Suche
Quartiere
Suche
Quartiere

Nordhäuser Traditionsbrennerei

Nordhäuser Traditionsbrennerei
Nordhäuser Traditionsbrennerei

Nordhäuser Traditionsbrennerei

„Vom Korn zum Korn“ - so pickt sich nicht nur Huhn Henriette voran. Diese spannende Geschichte erzählt auch die Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei - ein einzigartiges Museum, in dem noch immer gebrannt wird. Wie Henriette, das Nordbrand-Maskottchen, wählen die Nordhäuser seit über 500 Jahren für ihren Schnaps das „richtige“ Korn: Roggen. Und das kam nicht von ungefähr. Nach einem Märchen des Thüringer Dichters Ludwig Bechstein soll der Teufel höchstpersönlich - aus lauter Langeweile - den Branntwein ersonnen und sogleich den Nordhäusern das Schnapsbrennen beigebracht haben. Egal, wer der Lehrmeister war, die Nordhäuser lernten schnell und fleißig. Schon 1507 schaffte es das „gebrannte Wasser“ in die Chronik der Stadt. Der außerordentlich gute Geschmack dieses Hochprozentigen verhalf der Produktion zu anhaltendem Erfolg. Im 18. Jahrhundert gab es bis zu 100 Kornbrennereien in Nordhausen, die sich zunehmend den Qualitätskontrollen der Stadt stellen mussten. Das begehrte Ratssiegel gab es nur für erstklassige Fässer. Das Reinheitsgebot von 1789 hielt fest, dass der Korn zu zwei Dritteln aus Roggen und nur zu einem Drittel aus Gerste oder Malz bestehen durfte. Um diese Standards zu garantieren, schlossen sich 1904 fast alle Brennereien zur Vereinigung Nordhäuser Kornbranntwein-Fabriken zusammen. Die Schnapsbrenner überlebten das Brennverbot und die Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg. In der DDR war der VEB Nordbrand Nordhausen der größte Spirituosenproduzent des Landes, sogar die größte Kornbrennerei Europas. Noch heute ist Nordbrand eine der größten Brennereien auf dem Kontinent. Mit einem Rundgang durch die Geschichte lockt die Traditionsbrennerei an einen Originalschauplatz - in dem denkmalgeschützten Jugendstilgebäude richtete 1907 der Brennmeister Joseph Seidel seine Produktion ein. Das Herzstück des Museums bildet die Brennerei, in der alle Apparaturen originalgetreu sind. Auch heute wird hier Schnaps gebrannt, beispielsweise die Gin-Spezialitäten des Hauses. Nicht nur die, sondern viele weitere aromatische Liqueure und wohlgereifte Kornklassiker gibt es im Museumsshop. Bei einer Führung erhalten Sie einen fachkundigen Einblick in die jahrhundertealten Prozesse, die mit amüsanten Anekdoten und natürlich dem ein oder anderen Gläschen gewürzt werden. Prost und wohl bekomm´s!

Öffnungs­zeiten:

Dienstag bis Sonntag
von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Montag geschlossen.

Infos & Service:

Adresse:
Grimmelallee 11
99734 Nordhausen

Kontakt:
Telefon 03631 636363
info@traditionsbrennereri.de

WEITERE HIGHLIGHTS: Museen

Museumsführung für Kindergruppen

Museumsführung für Kindergruppen

Kinderprogramm im Spengler-Museum. Eine Mitarbeiterin des Spengler-Museums stellt den Kindern das Museum vor und begleitet sie auf einem Rundgang durch das Haus.
Kinderprogramm: Waschtag bei Familie Spengler

Kinderprogramm: Waschtag bei Familie Spengler

Kinderprogramm im Spengler-Museum. Zur Einstimmung wird die Familie Spengler vorgestellt und der Ablauf eines Waschtages vor 100 Jahren beschrieben.
Kinderprogramm: Sangerhausen im Mittelalter

Kinderprogramm: Sangerhausen im Mittelalter

Kinderprogramm im Spengler-Museum. Auf einem Rundgang durch das Museums sehen wir uns alle Objekte an, die zum Thema Mittelalter ausgestellt sind.
Kinderprogramm: Steinzeit

Kinderprogramm: Steinzeit

Kinderprogramm im Spengler-Museum. Die Führung beginnt in der Eiszeit und stellt das Mammutskelett aus Edersleben und die altsteinzeitlichen Jäger von Bilzingsleben vor.
Kinderprogramm: Alte Kinderspiele

Kinderprogramm: Alte Kinderspiele

Kinderprogramm im Spengler-Museum. In einer Führung durch das Spengler-Museum erleben die Kinder, dass die Menschen in der Vergangenheit anders lebten als heute.
Kinderprogramm: Mit Schiefertafel und Federhalter

Kinderprogramm: Mit Schiefertafel und Federhalter

Kinderprogramm im Spengler-Museum. Schreibenlernen wie vor 100 Jahren.
Kinderprogramm: Mammutbasteln

Kinderprogramm: Mammutbasteln

Kinderprogramm im Spengler-Museum. In einer Führung durch das Spengler-Museum lernen die Kinder das Mammutskelett kennen.
Kinderprogramm: Museumsrallye

Kinderprogramm: Museumsrallye

Kinderprogramm im Spengler-Museum. Die Kinder erkunden selbstständig das ganze Museum, um die Fragen des Rallyebogens zu beantworten.
Spengler-Museum

Spengler-Museum

Das Spengler-Museum ist das Regionalmuseum für Sangerhausen und Umgebung.
Spengler-Haus

Spengler-Haus

Das Spengler-Haus war das Wohnhaus des Sangerhäuser Tischlermeisters, Heimatfor­schers und Mammutausgräbers Gustav Adolf Spengler und seiner Familie.
Residenzschloss Sondershausen

Residenzschloss Sondershausen

Das vierflüglige Renaissanceschloss mit dem weitläufigen Park thront über dem Marktplatz von Sondershausen.
Panorama Museum - Bad Frankenhausen

Panorama Museum - Bad Frankenhausen

Die Farbpalette scheint unendlich, eine eigene Welt umschließt die Besucher, deren Vielfalt und Detailtiefe schier überwältigend ist.
Königspfalz Tilleda

Königspfalz Tilleda

Mittelalterliche Spuren, die sich tief in den fruchtbaren Boden der Goldenen Aue eingegraben haben, faszinieren in der Region am Ostufer des Stausees Kelbra die Besucher.
Harzer Schmalspurbahnen – Dampfendes Museum

Harzer Schmalspurbahnen – Dampfendes Museum

Der Geruch ist charakteristisch, kleine Kohleteilchen wirbeln durch die Luft, Dampfschwaden kringeln sich in den Himmel, ein schriller Pfeifton ertönt.
Burg & Schloss Allstedt

Burg & Schloss Allstedt

Über 250 Jahre lang war die Kaiserpfalz Burg Allstedt eines der bedeutendsten politischen Zentren des Heiligen Römischen Reiches.

Anreise, Quartier, Besuchsprogramm?

Wir helfen Ihnen gern:

QUARTIERBUCHUNG
BESUCHER-SERVICE
TOURIST-INFO

Warenkorb

Schließen
Der Warenkorb ist leer.
Zwischensumme
Versandkosten
Nur noch , dann erhalten Sie Ihre Ware versandkostenfrei.
Gesamtsumme
WEITER EINKAUFEN
WEITER ZUR KASSSE

Kundenkonto

Schließen