Suche
Quartiere
Suche
Quartiere

Wandertouren

Zu Fuß das Mansfelder Land entdecken

Zu Fuß das Mansfelder Land entdecken

Schöne Ziele und jede Menge Motivation: die Harzer Wandernadel

  

Alte Bergwerke, romantische Burgruinen,
spektakuläre Naturschauplätze der majestätische Brocken –
der Harz ist eine Schatzkiste für Wanderer und Radwanderer

Logo HW Die „Harzer Wandernadel“ ist alles andere als ein Souvenir: Sie will redlich verdient werden und belohnt Sie ganz nebenbei mit einer riesigen Auswahl von 222 sehenswerten Plätzen. Dort stehen Stempelstellen für Ihren Wanderpass bereit und Sie können sich durch entspanntes Punktesammeln Ihre Wandernadel in verschiedenen Klassen erlaufen.
Übrigens: Das Wandergebiet für Ihre Wandernadel erstreckt sich über drei Bundesländer: der Hauptbereich in Sachsen-Anhalt und Niedersachsens, südliche Ausläufer bis nach Thüringen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und volle Energie!

Bilder: © Harzer Wandernadel GmbH

Wandern - Rundweg 1

Hohe Linde

Wandern mit Erlebniswert – zum Gipfel des Schlösschenkopfes und der „Hohen Linde“

Diese abwechslungsreiche Rundwanderung führt durch einen herrlichen Mischwald und schöne Wiesen bis zum Fuße der „Hohen Linde“.

Nutzen Sie die Öffnungszeiten der Moltkewarte - von diesem Aussichtspunkt hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Landschaft um Sangerhausen. Auf dem Gipfel des Schlösschenkopfes wurde dieser 26 Meter hohe Turm, benannt nach dem Feldmarschall Helmuth von Moltke, aus Kalkstein erbaut und am 03.07.1903 übergeben.

Weit schweift der Blick über das südliche Harzvorland mit dem Panorama der Kreisstadt Sangerhausen, der Goldenen Aue und dem Naturpark des Kyffhäusergebirges.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 100900

Wandern - Rundweg 2

„Wildrosenpfad“ Sangerhausen

Auf den Pfaden der der Wildrosen

Diese abwechslungsreiche Rundwanderung vermittelt einen Eindruck von der landschaftlichen Vielfalt des Südharzes – ein Geheimtipp für alle Wanderfreunde, bunt und spannend zu jeder Jahreszeit.

Entlang des Weges geben umfangreiche Informationstafeln Auskunft zum Thema Rose.

Im Frühjahr/Sommer lockt die unendliche Blüten-vielfalt der Sträucher der Wildrose, das frische Grün der Wiesen und Wälder, die blühenden Obstbäume. Überwiegend auf natürlich gewachsenem Boden führt die Tour zunächst über Wiesen und Mischwälder vorbei an der gewaltigen Abraumhalde 

„Hohe Linde“, einem weithin sichtbaren Denkmal des Kupferbergbaus in Sangerhausen.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 101726

Wandern - Rundweg 3

Wettelrode

Historisch & hautnah – der Bergbaulehrpfad

Die Rundwanderwege ermöglichen den Wanderern auf unterschiedlichen Rundstrecken das Erkunden der Region um Wettelrode, einer typischen Ortschaft im Südharz. Die Rundwanderung zum Kalmusgrund führt durch die wunderschöne Südharzer Landschaft mit Wiesen, Wäldern und Weiden, vorbei am Kunstteich. Kehren sie ein in das Wald Café am Kunstteich und genießen sie die Spezialitäten der Region. 

Vom Kunstteich aus geht es über den Damm weiter zum Bergbaulehrpfad. Interessant hier sind die über Tage durch Grabungen freigelegten kleinen Schächte (Pingen).

Während einer geführten Wanderung auf dem Bergbaulehrpfad erfahren sie noch mehr über den Altbergbau. 

Der Lindenweg führt die Wanderer durch den Ort Wettelrode entlang dem Lindenplatz mit der stattlichen 500jährigen Linde.

 Bildschirmfoto 2021 04 20 um 102228

Wandern - Rundweg 4

Pölsfeld

Abenteuerlicher Themenpfad – Geschichte Altbergbau Karstlandschaft

Ein schöner Rundweg führt durch Wälder und Weiden mit Panoramablicken auf das kleinste Mittelgebirge Deutschlands, den Naturpark Kyffhäuser und über Sangerhausen. Ausgangspunkt ist der Parkplatz in der Dorfmitte des Ortes Pölsfeld. Kupferbergbau prägte die Region seit über 800 Jahren. Zeitzeugen sind die gebliebenen Haldenzüge. Zahlreiche kleine Halden, die „Familienhalden“ aus dem 12. und 13. Jahrhundert beleben die Landschaft auf besondere Weise.

Längst hat sich die Natur die Haldenstandorte wieder mit Bäumen und anderen Pflanzen zurückerobert. Der Ort Pölsfeld ist eng mit dem Bergbau verbunden. 

Das Wechselspiel zwischen Wald, Wiesen und Rainen ist beeindruckend und lässt die Wanderung zu einem Erlebnis werden. Sie wandern durch den Ort Obersdorf, das Hainsche Tal und vorbei an einer alten Windmühle. Der Verlauf der Tour führt über eine Teilstrecke des zertifizierten Karstwanderweges mit einer sehr guten Ausschilderung, zahlreichen Rastplätzen und Informationstafeln zum jeweiligen Standort.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 102912

Wandern - Rundweg 5

„Buschklepperweg“

Wandere dich fit – rund um den Erholungsort Grillenberg

Für Besucher erscheinen sie wie Pyramiden, für den Einheimischen sind sie das heimliche Wahrzeichen der Mansfelder Südharz Region: die Schachthalden!

Zwischen Wippra und Sangerhausen, rund um den Ort Grillenberg führen die speziell ausgewiesenen Rundwanderwege „Buschklepperweg“ und „Steigerschleife“ in zwei Schwierigkeitsgraden. Das Touren- netz der Wanderwege ermöglicht Ihnen ein eigenes, individuelles Trainingsprogramm. Mit dem kleineren Rundwanderkurs von ca. 6 km – dem Buschklepper- weg wandern Sie um den Ort Grillenberg. 

Den Wanderer, der sich heutzutage rund um den Erholungsort Grillenberg auf die Sohlen macht, erwarten wildromantische Aussichten und Hügellandschaften in einer Höhenlage von 200 bis 420 m über NN.

Die Grillenberger mögen Besuch! Darum halten sie über 240 Gästebetten in Hotels, Pensionen und Ferienhäusern für Wanderer bereit. Und wer es genau wissen will, dem bietet der Harzklub-Zweigverein individuell geführte Wanderungen an.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 103709

Wandern - Rundweg 6

„Steigerschleife“

Wanderung - rund um den Erholungsort Grillenberg

Die Steigerschleife (ca. 15 km) – Cuxloch, Försterkranz, Wildenstall ... diese seltenen Ortsbezeichnungen liegen auf der Strecke und verheißen eine wilde Gegend, mitten in 2 Kernzonen des Biosphärenreservates Karstlandschaft Südharz. 

Vielleicht geschah ja auch so manche geheimnisvolle Begebenheit rund um die heutige Ruine der Grillenburg. Die Steigerschleife gibt Einblicke in die Geschichte des über 800 Jahre alten Kupferbergbaus, der Mensch, Landschaft und Leben in der Harzvorlandregion prägte.

Der Weg führt Sie weiter hinaus – durch intakte, weite Wälder und zum idyllisch gelegenen 

„Kunstteich“.

So sind Sie fit für den anschließenden Bergbaulehrpfad und eine Seilfahrt im ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 104159

Wandern - Rundweg 7

„Erlebnispfad“

Wippra – das Tor zum Harz

Verträumt, aber nicht verschlafen, in Balance von intakter Natur und aktiver Lebendigkeit – so begegnet die über 1000jährige Harzgemeinde Wippra ihren Besuchern. Sie zeigt sich dabei für Wanderer, Freizeitsportler und Familien ganzjährig von ihrer natürlichen, aktiven und geistvollen Seite. Ein breites Netz an Wanderwegen durch ausgedehnte Wald- und Wiesengebiete erwartet die Naturfreunde.

Für aktive Erlebnisse ist genügend Raum für Groß und Klein – Freizeitspaß für die ganze Familie. Hier können Sie sich an einem Kletterfelsen erproben, sich dem Rausch der Geschwindigkeit auf der Sommerrodelbahn mit 1.000 m Abfahrts- länge hingeben oder im Kletterwald Mut und Geschicklichkeit prüfen.

Nach einer erlebnisreichen Wanderung gönnen sie ihren Füßen eine Entspannung im Kneipbecken sowie im Becken für die Sinne am Start- und End-punkt des Rundwanderweges.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 104426

Wandern - Rundweg 8

„Planetenweg“

Auf dem Weg des Sonnensystems – der Planetenweg

Unschätzbarer Vorteil von Wippra ist seine geografische Lage. Zieht man eine gedachte Diagonale von der Ottostadt Magdeburg in die thüringische Landeshauptstadt Erfurt und von der mitteldeutschen Metropole Leipzig in den Hochharz, so liegt im Schnittpunkt dieser Linien Wippra! Damit bietet sich dem Besucher eine ideale Ausgangsposition für einen Urlaub geprägt von Natur, Aktivität und Geist.

Der ausgebaute Planetenweg in und um Wippra ist ein Wanderweg der besonderen Art. Entlang der Wanderstrecke ist maßstabsgerecht verkleinert das Modell des Sonnensystems dargestellt. Informationstafeln geben wichtige Hinweise zur Geschichte der Planeten. Diese für Kinder und Erwachsene reizvolle Rundtour vermittelt Wissenwertes rund um unser Sonnensystem. Der Weg führt vorbei an der Hasselbachschanze, dem Austragungsort regionaler Wettkämpfe und weiter durch dichte Wälder über weite Wiesen.

Lassen Sie sich ein auf eine Begegnung mit einem Ort, der Fachwerk und Hildesheimer Schnitzkunst zu bewahren weiß, der überrascht und verführt.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 105027

Wandern - Rundweg 9

„Hainrode“

Hainrode, eines der schönsten Dörfer im Karstgebiet, ist umgeben von Laub- und Mischwäldern sowie Streuobstwiesen. Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung, führt entlang einer Teilstrecke des Karst-wanderweges.

Häufiger Wald- und Wiesenkontakt prägt den Charakter dieser Tour; immer wieder neue Eindrücke entstehen durch die geformte Landschaft des Karstgebietes. Hier treten Zechsteinablagerungen mit gut wasserlöslichen Gipsen, Anhydriten und Salzen zutage. Der Weg führt vorbei an der Ankenbergschwinde.

Die bizarre Landschaft bietet einen groß-artigen Anblick. Fast alle Dorfbewohner pflegen über viele Generationen die alte Tradition der Hainröder Besenbinderzunft.

Diese Rundtour zeigt ein idyllisches Dorf, das sich ringsum harmonisch in die Landschaft einfügt, mit liebevoll gepflegten Bauerngärten, zahl-reichen Fachwerkbauten und einer barocken Kirche mit spätromanischem Turmteil sowie Viehkoppeln die Ruhe und Harmonie in der Südharzregion aus-strahlen. Wo sonst gibt es noch echte Besenbinder, die traditionell Besen aus Birkenreisig herstellen und verkaufen.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 105342

Wandern - Rundweg 10

Questenberg Karstlandschaft

Natur erleben – Karstlandschaft um Questenberg 

Bei Wanderungen durch den Südharz faszinieren ausgedehnte Laubwälder, unterbrochen von kleinen Wiesen und Tälern mit munter dahin fließenden Bächen. Hier entdecken Sie auf engstem Raum ur- und frühgeschichtliche Anlagen, die Reste einer mittelalterlichen Feudalburg, schöne Fachwerkhäuser, die kleine Kirche, den hölzernen Roland und die alles überragende Queste.

Questenberg – ein Kleinod, umgeben von steilen Felshängen des Zechsteinkarstes, liegt inmitten eines Naturschutzgebietes. Durch den Ort führt der Karstwanderweg. Folgen Sie der Markierung – dem Questensymbol. Diese Rundtour beginnt mit dem Aufstieg zur Queste am südlichen Ortsrand. Hier steht die Queste, uraltes Symbol mit reicher Vergangenheit. Schon wegen seiner malerischen Lage ist dieser Rundweg empfehlenswert. Genießen Sie die fantastische Aussicht.

Nach dem Abstieg über die Gletschertöpfe gelangt man auf dem Karstwanderweg über die Dinsterbachschwinde Richtung Borntal. Vom Borntal geht es wieder über die Wanderhütte Richtung Questenberg.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 105659

Wandern - Rundweg 11

Bauerngraben

Bauerngraben – ein Mysterium 

Die Wanderung beginnt am Wanderparkplatz direkt an der Landstraße zwischen Roßla und Agnesdorf. Der Rundweg führt entlang des Karstwanderweges bis zum Bauerngraben.

Lassen Sie sich überraschen, ob er gerade mit Wasser gefüllt oder leer ist, denn er ist ein episodischer See, d. h. der Wasserspiegel unterliegt Schwankungen, die von 15 m Wasserhöhe bis zur völligen Trockenheit reichen. Jahrelang kann der See gefüllt sein, jahrelang kann er aber auch völlig trocken sein. In der Senke des Beckens mündet ein Bach, der Glasebach und das Füllen und Entleeren des Bauerngrabens wird durch das komplizierte geologische System des Karstgebietes begründet. Der Karstwanderweg verläuft oberhalb des Beckens über den Steilabbruch des Bauerngrabens.

Wandern Sie vorbei an selten gewordener Flora und unvergesslichen Naturerlebnissen.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 105959

Wandern - Rundweg 12

um den Helmestausee

Mit Weitblick – Wandern am stillen Wasser 

Ein gut markierter und abwechslungsreicher Rundwanderweg mit landschaftlichen und kulturhistorischen Höhepunkten führt um den Helmestausee.

Der Fernblick auf den Naturpark Kyffhäuser mit Wald, angrenzenden Feldern und Streuobstwiesen ist grandios.

Das Gebiet des Stausees wurde 1969 geflutet. Der Stausee schützt die Niederung der Goldenen Aue vor den früher regelmäßig eingetretenen Hochwassern.

Weit schweift der Blick über den gefluteten See. Eine Vielzahl von Vogelarten findet hier Brut- und Rastplätze.

Im Oktober/November rasten hier zahlreiche Kraniche auf ihrem Weg in den Süden.

Spezielle Führungen werden angeboten.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 110250

Wandern - Wanderweg 13

Genießerpfad

Höhenwanderweg mit Fernblick 

Der Kaiser-Otto-Höhenweg führt über den Bergrücken zwischen Sangerhausen und Bennungen, am Nordrand der Goldenen Aue im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz. Seinen Namen erhielt er anlässlich des 1100. Geburtstags von Otto dem Großen, der in Wallhausen das Licht der Welt erblickte. Auf diesem Wanderweg kann man herrliche Aussichten zwischen dem Allstedter Forst, der Thüringer Pforte, in die Goldene Aue, auf das Kyffhäusergebirge bis hin zur Eichsfelder Pforte und in das Leinetal genießen.

Auf zwei Rundwanderwege R1 Wallhausen (8,3 km) und R2 Großleinungen-Drebsdorf (9,1 km) kann man hier die Geschichte der Region kennenlernen und die reizvolle Landschaft entdecken.  An den Ausgangspunkten Bahnhof Sangerhausen oder Bennungen sind Parkplätze vorhanden. Für die Rücktour mit der Bahn erkundigen Sie sich über die aktuellen Zugverbindungen unter www.bahn.de.

Dieser Wanderweg bietet unvergessliche Eindrücke in traumhafter Natur und ist zu jeder Jahreszeit wanderbar.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 110530

Wandern - Rundweg 14

„Entlang der Helme“

Wandern entlang der Helme  - Flusslandschaft des Jahres 2012/2013

Vom Parkplatz am Ende des Ortes Oberröblingen Richtung Edersleben beginnt hinter der Brücke links ein Pfad, der sich allmählich durch Streuobstwiesen entlang des Flusses Helme schlängelt, bis er auf den asphaltierten Weg nach Niederröblingen stößt. Beide Orte liegen an der Helme. Der Fluss wurde 2012/2013 mit dem Titel „Flusslandschaft des Jahres“ ausgezeichnet.

Der kleine Fluss entspringt im thüringischen Eichsfeld und fließt auf rund 74 Kilometern durch den Kyffhäuserkreis und das südliche Harzvorland in Sachsen-Anhalt. In Kalbsrieth mündet die Helme in die Unstrut.

Oberröblingen und Niederröblingen beeindrucken mit einer idyllischen, urigen und ländlichen Ortslandschaft. Der Weg zurück führt vorbei an einer der zahlreichen Abraumhalden des einstigen Kupferbergbaus der Region.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 111037

Wandern - Rundweg 15

durch das Rohnetal Allstedt

Auf den Pfaden von Müntzer und Goethe

Allstedt liegt südöstlich von Sangerhausen in der Helmeniederung an der Straße der Romanik. Am Rand dieser geschichtsträchtigen Kleinstadt, am Fuße des Schlossberges befindet sich der Parkplatz Unter den Linden. Hier beginnt unsere Tour, auf der wir zunächst am Vorwerksteich vorbei, hinter dem Bad entlang Richtung Schloss laufen.

Die Route führt uns durch das schöne Rohnetal mit natürlichen Feuchtgebieten. Entlang der Landstraße kann der Wanderer einen weiten Blick von der Goldenen Aue bis zum Kyffhäuser und dem Vorharz genießen.

Diese leichte Rundtour verfügt über idyllische Rastplätze und führt vorbei am kleinen Ort Klosternaundorf.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 111037

Wandern - Rundweg 16

Allstedt Straße der Romanik

Rendevous mit Kultur und Natur

Ausgangspunkt dieser Rundtour ist der Parkplatz Unter den Linden am Rand der Stadt Allstedt. Überragt wird der Ort von Burg und Schloss Allstedt, einer mächtigen Anlage, in der Könige und Kaiser des Mittelalters residierten, Thomas Müntzer seine berühmte Fürstenpredigt hielt und Goethe an seiner Iphigenie schrieb.

In der Reformationszeit war die Stadt die Hochburg Thomas Müntzers, der von Luther der ,,Satan von Allstedt“ genannt wurde. Hier hielt er noch vor Luther, und als Erster überhaupt, den Gottesdienst in deutscher Sprache ab. Tausende kamen damals, um ihn predigen zu hören.

Viel Geschichte und einige Kulturdenkmäler können Sie auf dem Weg durch eine landschaftlich ansprechende und sehr waldreiche Gegend, eingebettet in der Goldenen Aue, den Ausläufern des Südharzes und der Querfurter Platte, erleben. Diese Route führt den Wanderer vorwiegend auf Naturpfaden durch malerische Mischwälder.

Bildschirmfoto 2021 04 20 um 111720

Ihre Meinung zur Wanderregion Harz zählt!

Eine Umfrage des Harzer Tourismusverbandes e.V.

Wie können wir das aktivtouristische Angebot im Harz für Sie noch besser machen?

06 Banner quer harz.co 2

Expedition 4: Altbergbau Spezial

Expedition 4: Altbergbau Spezial

Eine Expedition im Röhrigschacht Wettelrode. Eine Kombination aus sportlichem Erlebnis, Abenteuer, Bergbau und Geologie bietet die Expedition „Altbergbau-Spezial“.

Expedition 3: Altbergbau

Expedition 3: Altbergbau

Eine Expedition im Röhrigschacht Wettelrode. Für alle, die mehr vom Mansfelder Altbergbau erleben, sehen und hören wollen, als es in der üblichen Führung möglich ist, empfehlen wir unsere Altbergbau-Tour.

Expedition 2: Die Alabasterschlotte - Elisabethschächter Schlotte

Expedition 2: Die Alabasterschlotte - Elisabethschächter Schlotte

Eine Expedition im Röhrigschacht Wettelrode. Gehen Sie mit uns an Ihre physischen Grenzen und erleben Sie eine abenteuerliche Expedition durch den Mansfelder Altbergbau und die natürlichen Bildungen des Südharzer Gipskarstes.

Expedition 1: Die Marienglasschlotte

Expedition 1: Die Marienglasschlotte

Eine Expedition im Röhrigschacht Wettelrode. Eine reizvolle Mischung aus Altbergbau und Naturhöhle erwartet Sie bei unserer Expedition in die Marienglasschlotte.

Stadtführung der besonderen Art

Stadtführung der besonderen Art

Runden Sie ihre Stadtführung auf eine ganz besondere Art ab.

Geführte Rundgänge durch die Stadt

Geführte Rundgänge durch die Stadt

Unsere Stadtführer begleiten Sie durch die geschichtsträchtigen Straßen und Gassen, zeigen Ihnen Sehenswertes.

Kaiser-Otto-Höhenweg

Kaiser-Otto-Höhenweg

Wer mehr über die Geschichte der Region erfahren und gleichzeitig beeindruckende Landschaften und Ausblicke genießen möchte, dem empfehlen wir diesen Weg.

Karstwanderweg

Karstwanderweg

Mit 239 Kilometern Gesamtstrecke zählt der Karstwanderweg zu den längsten Themenwanderwegen Deutschland.

Lutherweg

Lutherweg

Das Wegenetz der Lutherwege zwischen Dresden im Osten und Mannheim im Südwesten Deutschlands durchzieht beeindruckende Landschaften und führt vorbei an Wirkungsstätten der Reformation.

Süßer See

Süßer See

Zwischen Obsthainen und Weinbergen liegt der Süße See mit Campingplatz in einer malerischen Kulisse.

Kyffhäuser-Denkmal

Kyffhäuser-Denkmal

Kaiser Friedrich I. ist ein Mythos und inspirierte als Sinnbild eines geeinten Reichs Dichter und Schriftsteller zur Geschichte des ewig schlafenden Herrschers - im verborgenen Schlosse im Kyffhäusergebirge.

SIE SIND HERZLICH
WILLKOMMEN!

Quartier buchen:

···
···

Für die Anreise mit dem Auto:

Google-Rotenplaner

Für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

INSA-Reiseplaner

Tickets kaufen:

 
Sie haben noch keine Produkte im Warenkorb Zu Ihrem Warenkorb
Login
Bitte hier registrieren oder einloggen

Warenkorb

Schließen
Der Warenkorb ist leer.
Zwischensumme
Versandkosten
Nur noch , dann erhalten Sie Ihre Ware versandkostenfrei.
Gesamtsumme
WEITER EINKAUFEN
WEITER ZUR KASSSE

Kundenkonto

Schließen